Koran-unterricht.de Logo
Kurs A | Staffel I | Teil 3
Arabische Buchstaben kennen lernen.
NEU bei Koran-unterricht.de: Vokabeltrainer mit über 2000 Wörter. Jetzt ausprobieren.

Du bist neu?

Wenn du eine Lektion verpasst hast, kannst du sie unter Downloads links im Menü als PDF downloaden.

Das kannst du bereits:

Du kannst bereits folgende Buchstaben: A -B - T - TH. Und du weißt wie man sie zusammensetzt.


Heute lernen wir:

6. Buchstabe: Jiem (J = John, James, Germany oder Jackson)
[ğ] klingt wie dsch in Dschungel oder John (im Englischen) oder Jackson.
Schreib es etwas höher als B. Die kleine Tilde oben wird von links nach rechts gezogen. Dann gehst mit einem Bauch unter die Grundlinie und setzt in den "Bauch" einen Punkt. Sieht auch irgendwie aus wie ein Kamel oder? Kamel heißt übrigens auf Arabisch: Dschamal (bzw. Jamal) Hört sich doch sehr Arabisch an oder? Ist es auch.

Arabisches Alphabet Arabisches Alphabet

Ich habe hier mit meinen bescheidenen grafischen Künsten versucht euch zu zeigen, wie man diese 3 Buchstaben schreibt.

Punkt 1: Die Tilde von links nach rechts ziehen. Die gezogene Linie kann ruhig leicht gebogen sein bzw. wellenförmig. Das Ganze über die Grundlinie.

Punkt 2: Wir machen einen kleinen Bogen und gehen unter die rote Linie (deine Grundlinie im Heft).

Punkt 3: Jetzt zeichnest du den Bauch. Also ein Halbkreis, wobei es nicht richtig rund sein muss. Und schon ist es fertig.


Wir haben in den ersten beiden Lektionen darüber gesprochen, dass die Druckschrift und die Handschrift sich zum teil sehr unterscheiden. Hier siehst du wie die einzelnen Buchstaben mit Hand geschrieben werden. Es ist nicht schwer. Versuch es einfach selbst.

7. Buchstabe: HHa
[h] ist ein aus der Kehle gehauchter h-Laut, den du üben musst. Hechele dabei wie ein Hund oder stell dir vor,
du hättest gerade auf eine besonders scharfe Chilischote gebissen. Es ist einer der Buchstaben, welchen man aus dem Kehlkopf ausspricht. Daher ist hier Übung angesagt. Versuch den Ton ganz tief aus dem Kehlkopf raus zukriegen. Der Buchstabe HHa wird wie Buchstabe Nr.6 (Jiem) geschrieben, aber ohne einen Punkt im "Bauch". Übrigens: Esel heißt auf Arabisch: HHimar. Daher siehst du hier ein Esel.


8. Buchstabe: CHA (wie: Buch, Bach, Acht, Yacht) Wie Kratzen im Hals.
CHA ist schnell erklärt. Der Punkt wird oben gesetzt. Der "Bauch" ist somit leer. Das Wort, das wir hier gewählt haben:
Charuuf bedeutet Schaf im Arabischen.


Das war dir zu schnell?

Wir haben eben 3 Buchstaben kennengelernt, die sich nur in der Punktsetzung unterscheiden.

Zur Verdeutlichung: Stell dir folgendes vor: der deutsche Buchstabe: Ü wird nur dann als solches ausgesprochen, wenn es zwei Punkte enthält.
Wenn es drei Punkte enthält (was ja nicht gibt) dann wird es beispielweise B ausgesprochen oder T.

Zurück zum Thema:
Wenn der Punkt im "Bauch" ist, ist es ein JIEM (James, John), wenn es keinen Punkt gibt, dann ist das HHA
(wie: HHimar = Esel) und wenn der Punkt ganz oben ist, ist es ein CHA (Buch, Bach). So sehen wir, dass sich diese 3 Buchstaben in der Grundform sehr ähnlich sind.

Um das zu verstehen, schauen wir uns die Tabelle genauer an:

Wir sehen hier bei den Buchstaben eine starke Differenzierung in der Schreibform. Hier haben die Buchstaben in der Anfang und Mittelstellung ganz anderes Aussehen als in der isolierten und in der Endstellung.

Wir werden hier erst mal keine Übungen machen, das hat nämlich auch einen Grund.
Wir müssen jetzt etwas sehr Wichtiges lernen, damit wir anfangen können die einzelnen Buchstaben auch mit Vokalen aussprechen zu können.

Im Arabischen gibt es auch Vokale, genau wie im Deutschen: I, O, U,

Die arabischen Vokale sind keine "extra" Buchstaben, sondern sie sind Zeichen die (auf / unter) die jeweiligen Buchstaben kommen und somit für den richtigen Umlaut sorgen.

Beispiel:
Im deutschen sagt man: Mohamed (im arabischen ohne Vokale würde man folgendes schreiben: Mhmd


Im Arabischen gibt es nur 3 Vokale: Jeder Vokal ist entweder kurz oder lang. Es ist sehr wichtig, darauf zu achten, denn wenn man in einigen arabischen Wörtern anstatt eines kurzen einen langen Vokal nimmt (oder umgekehrt) kann das Wort eine komplett andere Bedeutung haben.

Beispiel: Im Koran, 1.Sure: Fatiha: Malik iyaum el-deen
Wenn ich jetzt statt Maliki, spreche: Malik (A schnell und kurz sprechen) dann heißt es König.
Aber mit einem langgezogenen A heißt es: Herscher.
(Im arabischen sind König und Herscher 2 verschiedene Bedeutungen)

Jetzt kommen die Vokale:

Schauen wir uns folgendes an:

Wir sehen rote, grüne und blaue Zeichen über und unter den Buchstaben. Sie heißen: Fat-ha, Kasra, Damma.
Das ist ganz einfach zu verstehen:

Fangen wir mit dem oberen Bild rechts bei dem ALIF an.
Alif mit Fatha (rotes Zeichen) heißt: A
Alif mit Kasra (grünes Zeichen) heißt: E
Alif mit Damma (blaues Zeichen) heißt: O



Schauen wir uns den Buchstaben B an:
Fatha: BA
Kasra: BI (das i schnell sprechen und nicht langziehen: beispiel: wider und nicht wieder)
Damma: BO (ebenfalls das O schnell sprechen und nicht langziehen)

Merke dir: Kasra wird IMMER unter den Buchstaben geschrieben.
Höre dir nun an, wie die arabischen Buchstaben in Verbindung mit den Vokalen ausgesprochen werden:

http://koran-unterricht.de/arabisch-anfaenger-kurs-a/206-arabische-harakat.html

Falls du Probleme hast, es dir anzuhören, dann aktualisiere bitte dein Browser und dein Flash Player.

Klick auf Play und hör die die einzelnen Buchstaben an, während ich sie ausspreche.
Du siehst, jetzt wird es interessant. Warum? Weil wir jetzt anfangen können Wörter zu bilden. und jetzt haben sie auch einen Sinn.

Hamza?

Falls du dich noch an die erste Lektion erinnern kannst, hast du dich bestimmt gefragt was bei dem Alif oben dieses kleine Zeichen ist? Ich habe es damals Hamza genannt, weil es auch hamza heißt.
Was ist nun Hamza?
Hamza [ ' ] steht für den Stimmabsatz vor kurzen Vokalen wie bei unabhängigen. Schreib ein sehr kleines "c" mit einem kurzen Abstrich nach links unten. Hamza braucht meist einen Trägerbuchstaben.

Am Wortanfang sitzt es auf Alif, wenn danach ein kurzes a oder u kommt dann, über dem Alif.
Wenn ein i folgt, dann unter dem Alif.
Wörter, die mit Hamza beginnen, findest du deshalb im Wörterbuch unter Alif. Am Ende eines Wortes steht Hamza oft selbständig auf der Grundlinie. (Dazu später mehr)

Ein Hamza

Dazu ein Beispiel:


Denk dran:

Sogar einheimische Araber haben Probleme mit Hamza. Hamza hat viele Reglungen und ist nicht leicht.
Aber ich werde dir das so leicht wie möglich erklären. Vielleicht verstehe ich das dann auch? :o)


Übungen:

Versuche diese Wörter auszusprechen. Schreibe sie selber auf ein Blatt, mit deiner Handschrift.
Schreibe dann jeden Buchstaben in all seiner Formen die du bereit kennst.
Also in seiner Anfangsform, Mittelform, Endform und islorierte Form.
Jetzt kannst du versuchen sie auszusprechen.
Die Sprechübungen und die Bedeutungen der einzelnen Wörter lernen wir die kommenden Tagen.



Ich hoffe, ich konnte das so gut wie möglich erklären. Dennoch: Falls etwas nicht klar sein sollte, so stehe ich dir zur Verfügung. Im Forum kannst du all deine Fragen stellen. Ich werde JEDE beantworten.
Falls dir mein Unterricht gefällt, schreib es mir im Gästebuch und erzähle es deinen Freunden und Bekannten.


Zeige deinen Freunde und Bekannten diese Seite. Erzähle ihnen davon.
Poste diese Informationen auf deine Pinnwand in Facebook.

Impressum | Kontakt | Forum | Startseite | Newsletter hier abmelden: [unsubscribe link]

Copyright © 2011 - 2012 by AL-Hakim Mohamed. Alle Rechte bei Koran-unterricht.de vorbehalten.
Design und Programmierung, powerd by AL-Hakim Mohamed.
Wenn der Link nicht funktioniert schreibe mir eine Email mit dem Betreff: Abmelden an: info@koran-unterricht.de